Beratung per Telefon: 07961 - 565257
Kundenkonto - Kontakt

Philippinen

Beschreibung Philippinen

Die Philippinen, das ist ein Inselstaat im westlichen Pazifischen Ozean, der aus insgesamt 7107 einzelnen Inseln besteht und davon 3144 bewohnt sind. Der Archipel wir in drei Großregionen eingeteilt mit den Inselgruppen Luzon im Norden und Westen, Vasayas in der Mitte gelegen und Mindanao im Süden.
Der Staat gehört zur Region von Südostasien und bildet durch seine immense Ausdehnung den fünftgrößten Inselstaat der Welt. Knapp über 100 Millionen Menschen bevölkern dabei 3144 Insel. Damit liegen die Philippinen an der 12. Stelle der bevölkerungsreichsten Staaten der Welt. Der Namen leitet sich aus der Historie vom Entdecker Ruy López de Villalobos ab, der die Inseln zu Ehren des spanischen Monarchen Philipp, Las Islas Filipinas, nannte.
Beim Thema Rum spielt die Insel Negros die größte Rolle. Sie ist die größte der Visayas-Inseln und die drittgrößte Insel des gesamten Archipels. Bis in die Mitte des 19. Jahrhunderts war sie noch großteils bewaldet mit einem tropischen Regenwald belegt. Mit der immer größeren Ausweitung der Zuckerrohrproduktion wurden die Flachländer größtenteils entwaldet. Der mit Abstand wichtigste Wirtschaftszweig der Insel ist die Landwirtschaft. Etwas 60 % der gesamten philippinischen Zuckerproduktion stammt von der Insel Negros. Auf einer Fläche von etwa 450.000 Hektar wird Zuckerrohr angebaut. Dies sind mehr als die Hälfte der landwirtschaftlich nutzbaren Fläche von Negros. Nicht umsonst wird die Insel deshalb liebevoll die “Zuckerdose” der Philippinen genannt.

Rum Marken der Philippinen


Don Papa Rum

Der Don Papa Rum ist ein sehr junge und erfolgreiche Rum Marke. Es begann im Jahre 2011 mit Stephen Carroll – Vater des Don Papa Rum. Stand 2016 gibt einen Don Papa mit 7 Jahre Reifezeit und einen sehr limitiert verfügbaren 10-jährigen.

Don Papa Rum Marken Logo


Rum Geschichte der Philippinen

Die Kolonialzeit

Man geht davon aus, die Spanier begannen in der frühen Kolonialzeit mit der Domestizierung von Zuckerrohr. Das Weiße Gold (Zucker) wurde wohl deshalb durch die Konquistadoren angebaut um die erheblichen Importkosten aus China einzusparen.

Mitte des 18. Jahrhundert

Schon Mitte des 18. Jahrhunderts exportieren die Philippinen Zucker in die ganze Welt. Dabei kommt rund die Hälfte der Produktion von der “Zuckerdose der Philippinen”, der Insel Negros, auch gerne Sugarlandia genannt.

Das Jahr 1854

Die frühesten urkundlichen Erwähnungen von Rum auf den Philippinen stammen aus dem Jahr 1854. Wahrscheinlich wurde jedoch schon viel früher auf den Inseln Zuckerrohr-Destillate gebrannt.

Das Jahr 2009

Der gesamte Rum Markt der Philippinen wird auf einen Wert von sechs Milliarden Euro geschätzt. Dabei überwiegt Dunkler Rum mit deutlichen 70% und die restlichen 30% sind Weißer Rum, Goldener Rum und weitere Varianten. Die Destillerie Tanduay Distillers, Inc. ist mit einem Marktanteil von 65,7 Prozent deutlicher Marktführer im Staat.

Das Jahr 2012

Eine Rum Marke mit dem Namen Don Papa Rum wird kreiert und am Markt eingeführt. Inspiriert durch Papa Isio, einem Freiheitskämpfer von der philippinischen Insel Negros. Schon bald nach Einführung gewinnt dieser Rum internationale Preise, und das nicht nur wegen seines einzigartigen Geschmack. Die aussergewöhnliche Verpackung und das Design durch Stranger & Stranger erregt fast noch mehr Aufsehen. Nach dem Motto “Don Papa is a long way from home” gingen die Marketing-Strategen her und gestalteten einen exotischen Mix aus spanischen  Großgrundbesitzern und 50 unterschiedlichen Tieren auf dem Label, das durch die lokale Historie mit der Flora & Fauna von Negros in einer einzigartigen Farbkombination und Verspieltheit abgebildet ist.

Das Jahr 2015

Heute produzieren die Philippinen rund 2,2 Millionen Tonnen Zucker pro Jahr aus 15 verschiedenen Zuckerrohrvarianten, und das in insgesamt 62.000 landwirtschaftlichen Betrieben.