Beratung per Telefon: 07961 - 565257
Kundenkonto - Kontakt

J. Wray and Nephew´s – Jamaika

Beschreibung J. Wray and Nephew´s – Jamaika

J. Wray and Nephew´s – Jamaika Stunde der Geburt geht bis in das Jahr 1825 zurück. In selbigem Jahr eröffnete der Gründer John Wray die „The Shakespeare Tavern“ in Kingston, der späteren Hauptstadt Jamaikas. Diese Taverne wurde im Laufe der Jahre immer beliebter bei den lokalen Gästen und auch viele internationale Besucher kamen von weit her um sich mit karibischem Feeling und Rum Getränken beglücken zu lassen.

Im Jahre 1860 brachte Mr. Wray den Sohn seines Bruders, Charles James Ward, mit in die Firma. Es begann unter seiner Führung bald eine Zeit des Wachstum für J. Wray and Nephew.

Der Gründer Wray selbst ging 1862 in den Ruhestand, während Ward die Geschäfte erfolgreich weiter führte, und Wray starb schließlich acht Jahre später.

Somit war die Nachfolge mit langem Übergang gesichert und Ward entwickelte die Geschäfte immer weiter, sowohl als gut laufende Kneipe mitten in der boomenden Stadt wie auch ein mit Spirituosen handelndem Unternehmen das weiter wuchs und im Laufe der Jahre zu einem der größten Unternehmungen Jamaikas mit internationalem Erfolg wurde.

Die Weltaustellung in London im Jahre 1862 brachte es schließlich völlig an den Tag. Die J. Wray and Nephew Company gewinnt gleich drei Goldmedallien am Stück für ihre leckeren Rum Spirituosen mit dem 10-jährigen und den älteren 15 sowie 25 Jahre gereiften Rums aus eigenem Hause.

Im Jahre 1878 ging es bei der Weltausstellung in Paris weiter mit wichtigen Awards für die eigenen Jaimaika Rum Abfüllungen. Wards Engagement war nicht zu bremsen, er holte weiter Preise auf dem europäischen Kontinemt 1883 in Amsterdam. Schon zwei Jahre später verschiffte er seine Leckereien in die USA, nach New Orleans, um ebenfalls prämiert zu werden. Und im Heimatland Jamaika heimste er 1891 für seine Firma die wichigen Rum Medallien ein.

Während hauptsächlich in Europa der 1. Weltkrieg tobte kauften die Lindo Brothers & Co die Firma Wray & Nephew im Jahre 1916.

Schon bald danach kaufte die J. Wray & Nephew Ltd. die ebenfalls auf Jamaika ansässigen Appleton Estates, den wahrlich ältesten und berühmtesten Zuckerrohr Plantagen auf der Insel, die ebenfalls sehr erfolgreich seit 1749 Rums auf ihrem Anwesen produzierten. Und die Ursprünge von Appleton gehen bis in das Jahr 1655 zurück, das Jahr in dem die Briten die Oberhand in Jamaika gewannen und damit die bis dahin auf der Karibikinsel herrschenden Kolonialherren Spaniens ablösten.

Im Großen und Ganzen kehrte in der Zwischenzeit etwas Ruhe im Unternehmen eine bis 1957 der nächste Schlag erfolgte. Die J. Wray & Nephew´s wurde an eine Gruppe von Hauptgesellschaftern der jamaikanischen Unternehmensgruppe Lascelles deMercado verkauft, die sich mit der Kultivierung und dem Verkauf von Zucker beschäftigten und dann schließlich 1989 Wray & Nephew zu einer vollständigen Tochtergesellschaft der Gruppe wurden liesen.

Im Jahre 1997 kam Joy Spence als erste weibliche Master Blenderin der Welt mit an Bord um die Geschicke des Blendings und der Kreation der Wray & Nephew Rums und Appleton Estate Rums zu übernehmen.

Das 2008 sollte wieder eine Übernahme parat haben, indem die CL Financial das vollständige Unternehmen erwarb. Diese karibische Finanzgruppe zählte damals als die größte private Firmengruppe in Trinidad und Tobago und eine der größten im gesamten Karibikraum. Sie übernahmen die Mehrheit an Lascelles deMercado, und gerieten schon ein Jahr später selbst in große Zahlungsschwierigkeiten, wurden in Folge verstattlicht um die Firmen weiterführen zu können.

2012 übernahm schließlich die italienische Gruppo Campari die Mehrheit an CL Financial für umgerechnet 350 Millionen Euro und erhielt damit auch die Aktienmehrheit an Lascelles deMercado. Dazu gehören auch die Marken Appleton Rum, Wray & Nephew und Coruba Rum. Es besteht eine Option auf vollständige Übernahme.

Heute ist die Marke Wray & Nephew einer der am besten verkauften Overproof Rum, ein Hochprozentiger Rum, auf der Welt. Gleichzeitig stellt der Rum Verkauf der Firma annährend 90% aller aus Jamaika heraus verkauften Rum Spirituosen.

Rum Produkte Wray and Nephew´s

Wray & Nephew Overproof