Beratung per Telefon: 07961 - 565257
Kundenkonto - Kontakt

Hispaniola – Karibikinsel mit zwei Ländern

Beschreibung Hispaniola – Karibikinsel mit zwei Ländern

Die große Insel Hispaniola – Karibikinsel mit zwei Ländern ist mit einer Fläche von von etwa 76.480 km² die zweitgrößte Insel der Karibik. Die Region Karibik im westlichen Atlantik wird auch die Westindische Inseln genannt. Hispaniola zählt dabei zur Unterregion der Großen Antillen.

Während der Kolonialzeit wurde die Insel Hispaniola politisch in den Westteil mit Haiti unter französischer Herrschaft und den östlichen Teil mit Saint Domingue unter den Kolonialherren Spaniens aufgeteilt. Daraus entwickelten sich später im Westen der eigenständige Staat Haiti und über das Land mit einer Grenze nach Osten aufgeteilt die Dominikanische Republik.

Der Seefahrer Christoph Kolumbus, Entdecker der Insel auf seiner 1. Reise im Jahre 1492 nannte die Insel La Isla Española, „die spanische Insel“ und die Engländer gaben ihr den abfälligen Namen Kleinspanien.