Beratung per Telefon: 07961 - 565257
Kundenkonto - Kontakt

Ex-Bourbon Barrels

Beschreibung Ex-Bourbon Barrels

Ein Ex-Bourbon-Barrel ist ein schon einmal benutztes Eichenfass aus amerikanischer Weißeiche in dem Bourbon aus dem Bundesstaat Kentucky lagerte und reifte.

Der botanische Name für diese Eichenart ist Quercus Alba. Die Weißeiche wächst in Nordamerika und wird für die Reifung von amerikanischen Whisky und Whiskey genommen. Dies ist jedoch keine Wahlmöglichkeit der US-amerikanischen Spritiuosen-Industrie, sondern vielmehr Gesetz zur zwingenden Verwendung.

Jedes verwendete Eichenfass darf entsprechend der US-amerikansichen Gesetzgebung maximal ein einziges Mal für die Reifung der Whisk(e)y-Sprituose benutzt werden, somit auch beim Bourbon oder dem Tennessee. Danach gibt es keine Möglichkeit mehr in den USA das schon gebrauchte Holz für den gleichen Zweck oder einer Weiterreifung zu nutzen.

In den USA reifen Stand 2015 ca. 23 Millionen Fässer, in denen ein Großteil die Whisk(e)y-Gatting Bourbon in sich reifen lässt. Durch diese gewaltige Anzahl an Fässern ist das ASB, American Standard Barrel, nach seiner Nutzung zur Reifung von Bourbon am freien Weltmarkt verfügbar und gilt auch als Rückrat der weltweiten, hochwertigen Spirituosenindustrie. Dazu zählen Abnehmer für Scotch oder andere europäische Hersteller von gereiften alkoholischen Produkten, wie auch die Rum Industrie in der Karibik und darüber hinaus.