Beratung per Telefon: 07961 - 565257
Kundenkonto - Kontakt

Dictador

Thumbnail

Wir schreiben das spätes 18. Jahrhundert in Südamerika als Severo Arango y Ferro die Region um das heutige Kolumbien erreicht. Seine große Aufgabe war es in den Kolonien für die Krone Spaniens Steuern einzusammeln. Er muss wohl eine überzeugende und eindrucksvolle Erscheinung vom Kontinent mitgebracht haben, da man ihn im Laufe seines Treibens den „Dictador“ nannte. Es ist nicht mehr eindeutig belegbar wird jedoch über Generationen weiter gegeben; er habe sich durch den Geschmack in ein exotisches Getränk Namens Rum verliebt. Dies brachte den „Dictador“ schließlich dazu mit dem Getränk seinerseits Handel zu starten.

Die Parras Familie gründete im Jahre 1913 die Brennerei in Cartagena De Indias an der pazifischen Küste zur Herstellung sowohl von Zucker wie auch Rum von der Zuckerrohrpflanze. Zehn Jahre später erhält die Stadt im Departamentos Bolívar die Destileria Colombiana mit dazu. Während der zweiten Hälfte des 20. Jahrhundert steigt der Hersteller zu einem der größten Destillateuren mitsamt den lagernden und reifenden Rum Produkten in Kolumbien auf. Im Jahr 1985 gibt es ausgedehnte Investitionen in Destillationstechnologie mit kupfernen Pot Still Brennblasen. Die Destileria Colombiana erhält im Jahr 2009 mit Europäern neue Teilinhaber, die sich während eines Urlaubstrip die Brennerei kennenlernen und sich in die Rum und seinen Stil verlieben.

Die Dictador Rum Produkte werden heute in über 60 Ländern mit Großbritannien, den USA, Frankreich, Deutschland, Nigeria, Australien, Japan, Indien und nach China geliefert.

show blocks helper

Es werden alle 4 Ergebnisse angezeigt.